6.6.2016

AMK Tagung in Wien

AMK Tagung 2016 in Wien!

 

Der Absolventenverein Meisterkurs Kramsach (kurz „AMK“) wechselt jedes Jahr den Austragungsort zur Jahreshauptversammlung mit entsprechendem Rahmenprogramm.

Dieses Jahr war Wien Treffpunkt der insgesamt 77 TeilnehmerInnen aus allen Bundesländern.

Am ersten Tag wurde bei sommerlichen Bedingungen der DC Tower und anschließend der Wiener Zentralfriedhof besichtigt.

Am zweiten Tag referierte Herr Ekkehard Wagner über Glasschäden und Glasbruchanalysen und erläuterte interessante Hintergründe aus seinem aktuellen Fachbuch.

Michael Marte, Gerichtssachverständiger und Vorsitzender des ÖNorm Komitee 071 berichtete über die aktuelle Rechtslage (im Besonderen über FAGG und VRUG) sowie KSchG und über die neusten Entwicklungen der Normung. Die OIB Richtlinien 2015, welche per 2016 nun auch in SBG verbindlich eingeführt werden, rundeten seine Vortrag ab.

Frau Gabriele M. Hochwarter referierte über Erkenntnisse und Möglichkeiten zur Steigerung der eigenen Verkaufsperformance.

Den letzten Punkt der Tagesordnung stellte die Jahrestagung des Vereins dar, bei dem die neuen Funktionäre festlich begrüßt werden durften.

Der abschließende Abend in einem Wiener Innenstadtrestaurant rundete die gelungene Veranstaltung schlussendlich ab.

Der Vorstand des AMK möchte sich auf diesem Weg bei dem Veranstalter Martin Mager noch einmal für die perfekte Organisation der Veranstaltung bedanken. Wir danken den Sponsoren für die Unterstützung der heurigen AMK-Jahreshauptversammlung.

Geschäftsführer Johannes Fiechtl: „Es freut uns sehr, dass wie in den vergangenen zwei Jahren einige Jungmeister dazugewinnen konnten! Dies ist für den Verein eine absolute Bereicherung.“

Nächstes Jahr findet die AMK Tagung in Niederösterreich statt.


(Jo)
21.5.2015

AMK Tagung 2015

 

Der Absolventenverein Meisterkurs Kramsach wurde 1993 gegründet und wechselt jedes Jahr das Bundesland, in welchem dann die Jahreshauptversammlung mit entsprechendem Rahmenprogramm ausgetragen wird. Die diesjährige Jahreshauptversammlung des „AMK“-Vereins fand in Fulpmes im Stubaital/Tirol statt. Hauptorganisator war der erst 2014 neu bestellte Geschäftsführer Johannes Fiechtl.

Am Freitag ging es nach der offiziellen Begrüßung für die insgesamt 92!! Teilnehmer/-innen zur Firma Bartenbach-Lichttechnik mit Sitz in Aldrans. Nach dem Mittagessen wurde das Riesenrundgemälde am Innsbrucker Berisel besichtigt. Zum krönenden Abschluss des ersten Tages fuhren dann alle mit einer Nostalgieeisenbahn von der Stadt Innsbruck bis zur Endstation nach Fulpmes.
Am nächsten Tag starteten die Teilnehmer/-innen bereits schon um halb 9 Uhr zur Werksbesichtigung der Glasbeschlägeherstellerfirma CNC-Volderauer in Fulpmes. Anschließend ging es ins Vertriebsgebäude der Firma, wo Fachvorträge von SV Michael Marte mit Normen, Thiemo Kienel über Messtechnik und Günther Stöckel mit p4glass gehalten wurden. Nach der Mittagspause fand die JHV im Gemeindesaal statt. Anschließend berichtete Herr BIM KR Helmuth Mager über die Abwasseremissionsverordungen. Als Highlight durften wir Herrn DI Eberhard Achenbach (D) begrüßen. Er referierte über die Vor- bzw. Nachteile von 3-fach Isolierglas. Nach einer kurzen Pause fuhren bzw. wanderten die Teilnehmer-/innen zur nahegelegenen Fronebenalm, wo die AMK Tagung gemütlich ausklang.

 

Hier geht es zum Film

Resümee zur AMK Tagung 2015 

 

  • "Der AMK steht nicht nur für Vorträge, Informationen und Weiterbildung – er ist auch Netzwerk und Basis für Freundschaften."

           Mit besten Grüßen,


           Andreas Müller 

 

  • Die diesjährige Veranstaltung war für mich heuer natürlich ganz was Besonderes, da sie ja in Tirol stattfand. Die Organisation von Obmann Johannes Fiechtl war hervorragend und ließ keine Wünsche offen. Erfreulich war für mich auch die Feststellung dass der AMK wieder neue Mitglieder für den Verein gewinnen konnte, die auch in Fulpmes anwesend waren.
    Der persönliche Kontakt mit Kollegen ist mir sehr wichtig und diese Veranstaltung gibt uns die Möglichkeit zu Gesprächen in entspannter Atmosphäre, außerhalb des Geschäftsbetriebes.
    Ich bedanke mich bei den Veranstaltern für das tolle und Informative Wochenende, meine Erwartungen wurden voll erfüllt. Auf ein Wiedersehen bei der AMK – Tagung 2016 in Wien freue ich mich schon heute.

 

         Stackler Walter

         Innungsmeister der Glaser Tirol




  

Zur Galerie


(sts)